Sie befinden sich hier:

Jahreshauptversammlung

der "alte" BGB-Vorstand
der "alte" BGB-Vorstand Quelle: Axel Gundlach
Wundertüte für Lothar Ganneck
Wundertüte für Lothar Ganneck Quelle: Axel Gundlach
Ehrung durch den Sportbund
Ehrung durch den Sportbund Quelle: Axel Gundlach
Christian Schultze empfiehlt die Entlastung
Christian Schultze empfiehlt die Entlastung Quelle: Axel Gundlach
einige Mitglieder des neuen Vorstands
einige Mitglieder des neuen Vorstands Quelle: Axel Gundlach
je 37. Fahrtenabzeichen für Klara und Friedhelm Pasch
je 37. Fahrtenabzeichen für Klara und Friedhelm Pasch Quelle: Axel Gundlach
Dr. Thomas Hille mit seinem ersten Fahrtenabzeichen
Dr. Thomas Hille mit seinem ersten Fahrtenabzeichen Quelle: Axel Gundlach
Wohl bekomm´s!!
Wohl bekomm´s!! Quelle: Axel Gundlach

GTRVN-Vorstand stellt sich neu auf
Langjährige Vorstandsmitglieder Helmut Bohr und Klaus Dalpke verabschiedet


Die jährliche Mitgliederversammlung des Gymnasial-Turn-Ruder-Vereins Neuwied 1882 e.V. stand am 18.03.2017 unter dem Zeichen des Wechsels. Vereinsvorsitzender Helmut Bohr sowie der für die Finanzen und Vereinsverwaltung verantwortliche stellvertretende Vorsitzende Klaus Dalpke beendeten ihre langjährige Vorstandstätigkeit mit einem lachenden und mit einem weinenden Auge.
Helmut Bohr leitete die Geschicke des GTRVN seit 11 Jahren, Klaus Dalpke kann auf stolze 28 Jahre Vorstandsarbeit zurückblicken. Bevor die beiden offiziell aus ihren Ämtern ausschieden, wurde Helmut Bohr vom Sportkreisvorsitzenden Alfred Hofmann mit der bronzenen Ehrennadel des Sportbunds Rheinland und Klaus Dalpke mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet. Eine weitere Ehrennadel des Sportbunds Rheinland ging an das langjährige Vorstandsmitglied Dieter Kunz, der nun die Nachfolge von Klaus Dalpke im GTRVN antreten wird.

Neben den Ehrungen des Sportbunds hatte auch der GTRVN Anlass, einige Mitglieder für ihre langjährige Vereinstreue auszuzeichnen: Tobias Utikal (25 Jahre), Martin Grzembke (40 Jahre), Walter Reinhard und Alfred Strüder (50 Jahre), Helmut Bohr, Lothar Ganneck, Dr. Wolfgang Hoben und Rainer Möhl (60 Jahre). Darüber hinaus wurde Marius Grzembke für seine langjährige und engagierte Arbeit als Vorsitzender der Jugendabteilung gedankt.

Christoph Grzembke, stellvertretender Vorsitzender Sport, und Robert Gundlach, Vorsitzender der Jugendabteilung, gaben einen kurzen Rückblick über die sportlichen Ereignisse und Erfolge des Jahres 2016. Die Erfolge im Rennruderbereich in Form von 30 Regattasiegen gingen im Jahr 2016 ausschließlich auf das Konto von Lukas Effert und Franziska Wirtgen. Lukas Effert, der im April 2016 zum „Jugendsportler des Jahres der Stadt Neuwied“ ausgezeichnet wurde, konnte in der vergangenen Rudersaison eine Bronzemedaille auf den Deutschen Jugendmeisterschaften erlangen und sicherte sich gleich fünfmal den Titel des Südwestdeutschen Meisters in verschiedenen Bootsklassen.

Auch das Marathonrudern erfreut sich im GTRVN zunehmender Beliebtheit. Hier konnten 2016 im Jugend- und Mastersbereich zahlreiche Erfolge verbucht werden. Aufgrund der guten Zusammenarbeit mit dem Werner-Heisenberg-Gymnasium Neuwied war auch im Jahr 2016 wieder eine Teilnahme beim Schulwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ gesichert. Gleich zweimal wurde hier der Rheinland-Pfalz-Meister-Titel nach Neuwied geholt.

Nachdem Klaus Dalpke ein letztes Mal einen Überblick über Vereinsfinanzen gegeben und Dieter Kunz die Mitgliederzahlen und das Budget für 2017 erläutert hatten, attestierte Kassenprüfer Christian Schultze dem Kassenwart eine einwandfreie Führung der Vereinskasse und empfahl der Mitgliederversammlung die Entlastung des Vorstands. Im Anschluss an die Entlastung stand nunmehr die Neuwahl des Gesamtvorstands an.

Zum 1.Vorsitzenden des GTRVN wurde Christoph Grzembke gewählt, der im GTRVN bereits auf 32 Jahre Vorstandsarbeit im Erwachsenenbereich) zurückblicken kann und von nun an die Geschicke des Vereins leiten wird. Als stellvertretender Vorsitzender des Sportbereichs wurde Sebastian Sterr gewählt, der den GTRVN durch seine Tätigkeit im Jugendvorstand schon seit einigen Jahren maßgeblich unterstützt. Der Bereich Finanzen und Verwaltung wurde Dieter Kunz übertragen, der mit 38 Jahren Vorstandsarbeit den GTRVN so gut wie kein anderer kennen dürfte.

Als weitere Vorstandsmitglieder wurden gewählt, bzw. wieder gewählt: Markus Müller (1.Ruderwart), Tim Mohr (2.Ruderwart), Martin Grzembke (1.Bootswart), neu: Heiner Lambertz (2.Bootswart), Bettina Grzembke (1.Schriftwartin) und Axel Gundlach (2.Schriftwart). Die Position des Hauswarts muss mangels Bewerbern vakant bleiben. Die Funktion der Kassenprüfer wird in den kommenden beiden Geschäftsjahren von Christian Kaske und Patrik Sassin wahrgenommen.

Der neue 1.Vorsitzende, Christoph Grzembke, schilderte den GTRVN als „bunten“ Verein, der sich durch die Vielfalt an Sportmöglichkeiten im Ruderbereich (Rennrudern, Marathonrudern und Breitensport), die vereinseigene Volleyballabteilung, zahlreiche anderweitige Aktivtäten im sportlichen und geselligen Bereich sowie durch eine gemischte Altersstruktur auszeichnet. In diesem Sinne möchte er den GTRVN unter seiner Leitung weiterentwickeln und freut sich auf neue Herausforderungen sowie auf die Zusammenarbeit mit dem neu gewählten Vorstand.

Zum Ende der Veranstaltung wurde darauf hingewiesen, dass die regulären Rudertermine (mittwochs und freitags) unmittelbar nach der Umstellung auf die Sommerzeit in der letzten Märzwoche beginnen. Der nächste Ruder-Schnupperkurs für Erwachsene startet im Mai 2017. Ruderschnupperkurse für Kinder (Altwied und Neuwied) werden nach Absprache durchgeführt. Nähere Informationen findet man auf der Homepage unter: www.gtrvn.de.

Bettina Grzembke