Sie befinden sich hier:

EUREGA - das Rennen

der GTRVN-Mixed-Vierer beim Passieren der Startlinie am Pegelturm
der GTRVN-Mixed-Vierer beim Passieren der Startlinie am Pegelturm Quelle: Axel Gundlach
dasselbe in größer
dasselbe in größer Quelle: Axel Gundlach
2. Platz: der Mixed-Vierer strahlt.
2. Platz: der Mixed-Vierer strahlt. Quelle: Axel Gundlach
Sieger über100 km in weniger als 5 Std.
Sieger über100 km in weniger als 5 Std. Quelle: Christian Hillenberg

RHEIN ERPROBT
Erfolgreiche Teilnahme des GTRVN bei EUREGA 2017


Am Samstag, 6. Mai, fand die 26. Auflage der EUREGA (EuropäischeRheinRegatta) statt. Dieser international bekannte Rudermarathon wird vom Bonner Ruder-Verein veranstaltet, wobei zwei Distanzen zur Auswahl stehen. Die lange Strecke führt über 100 km von St. Goarshausen nach Bonn, die kurze Strecke über 45 km von Neuwied nach Bonn.

Auch in diesem Jahr haben wieder Mitglieder des GTRVN an dieser Regatta teilgenommen. Markus Müller stellte sich in einer Renngemeinschaft der Herausforderung der langen Strecke. Auf der kürzeren Strecke brachte der GTRVN in der Bootsklase Mixed Masters C (Mindestdurchschnittsalter 43) ein komplettes Vereinsboot an den Start in der Besetzung Helene Weißenfels, Sandra Gundlach, Ulrich Groß, Axel Gundlach und Steuermann Robert Gundlach.

Markus Müller ging mit den Ruderkameraden Michael Ehrle (Neuwieder Ruder-Gesellschaft), Stefan Verhoeven (Neuwieder Ruder-Gesellschaft), Matthias Auer (Ruderclub Nürtingen) und Henning Osthoff (Ruderclub Hamm) unter dem Mannschaftsnamen „Cool Runnings – R(h)eines Vergnügen“ und einem ehrgeizigen Ziel ins Rennen. Das Boot sollte unter der Schallmauer von 5 Stunden bleiben, ein Vorhaben, was nur äußerst selten und nur bei guten äußeren Bedingungen gelingt.

Auf der Langstrecke fuhr das Boot ein einsames Rennen von der Spitze her, ließ sich auch durch stark unter Land fahrende Passagierschiffe nicht vom Kurs abbringen und deklassierte die Konkurrenz deutlich. Nach 4:59:27 Stunden fuhr die Renngemeinschaft durchs Ziel, ca. 20 Minuten vor dem Zweitplatzierten. Den Streckenrekord aus dem Jahr 2008 verfehlte das Boot aber leider. Damals hatte es aufgrund des hohen Wasserstands noch deutlich bessere Regattabedingungen gegeben. Respekt für diese beeindruckende Leistung!

Auch das GTRVN-Mixed-Boot bot eine überzeugende Leistung und war am Ende hoch zufrieden. Die gute Zeit aus dem Vorjahr konnte zwar nicht ganz erreicht werden, aber in einer stark besetzten Bootsklasse reichte es am Ende für einen hervorragenden 2. Platz. Nach dem 3. Platz im Vorjahr wieder eine vorzeigbare Platzierung.

Im Rahmen der Siegerehrung erhielten alle Teilnehmer wieder das beliebte Finisher-T-Shirt, dieses Mal in angesagter heller Schlammfarbe mit dem Aufdruck des diesjährigen Mottos „Rhein Erprobt“. Alle 6 Teilnehmer vom GTRVN hatten bei dieser wieder einmal rundum perfekt organisierten Regatta unter Beweis gestellt, dass sie dieses T-Shirt mit dem Güte-Siegel „Rhein Erprobt“ zurecht tragen dürfen.

Wir sehen uns im nächsten Jahr zur 27. EUREGA.

Axel M. Gundlach