Sie befinden sich hier:

Elfsteden 2017

Mannschaft und Begleitdienst
Mannschaft und Begleitdienst Quelle: privat
Auf dem Weg zum Start (mit Landdienst auf 1)
Auf dem Weg zum Start (mit Landdienst auf 1) Quelle: privat
Sieger in Rekordzeit mit Begleitteam
Sieger in Rekordzeit mit Begleitteam Quelle: privat

Cool Runnings zum zweiten - und doch Erster, obgleich nur Dritter!


Nach dem Gesamtsieg bei der Eurega holt die Neuwieder Renngemeinschaft „Cool Runnings – R(h)eines Vergnügen“ zum zweiten Akt aus. Auf dem Plan stand die wohl bedeutendste Langstreckenregatta der Niederlande, der Elfsteden Rudermarathon über 210 km.

Dieser Herausforderung kann man sich als 3er sowie 6er Bullenteam oder als 12er Staffelmannschaft stellen. Mit rund 1000 Teilnehmern gab es jede Menge Konkurrenz. Team Cool Runnings, bestehend aus Stefan Verhoeven, Michael Ehrle, Markus Müller, Henning Osthoff, Matthias Auer und als Ergänzung zum Eurega Team noch Christian Maus, stellten sich dieser Aufgabe als 6er Bullenteam. Mit der optimalen Unterstützung durch das Landdienstteam aus Marion Weiler und Phillip Greyff konnten die Cool Runnings der Konkurrenz mächtig einheizen.

Gestartet wurde am Freitag, dem 26.05.2017 um 20:00 Uhr im fliegenden Start. Bereits zur Mitternacht konnte eine beträchtliche Anzahl an zuvor gestarteten Staffelbooten überholt werden, so dass sich die Neuwieder Renngemeinschaft mit der Startnummer 45 sich schon bald, zur völligen Verwunderung der Konkurrenz, im Feld von Booten mit einstelliger Startnummer tummelte. Ungeheure Standfestigkeit und viel Spaß bei der Sache ließen die Mannschaft auch zum Ende bei starken Gegenwind von ~45 km/h nicht einbrechen.

Das Ergebnis war ein gewaltiger Klassensieg und ein historisch als 6er Bullenboot wohl noch nie dagewesener Platz 3 in der Gesamtwertung, womit über 40 Wettkampfstaffelboote das Nachsehen hatten. Nebst diesen ohnehin schon beeindruckenden Zahlen führte dieser Erfolg auch noch zu einer Eintragung in die Annalen der Regattageschichte, denn der Streckenrekord der 6er Bullenklasse wurde um fast eine Stunde unterboten. Bleibt abzuwarten wie lange dieser Rekord Bestand haben wird. Fest steht auf jeden Fall, dieser Auftritt der Mannschaft war ein reines Vergnügen!

Markus Müller