Sie befinden sich hier:

Jahreshauptversammlung 2018

40er Jubilare
40er Jubilare Quelle: Martin Grzembke
60er Jubilare
60er Jubilare Quelle: Martin Grzembke
65er Jubilare
65er Jubilare Quelle: Martin Grzembke
Gruppe der Jubilare
Gruppe der Jubilare Quelle: Martin Grzembke
Dank an Bettina
Dank an Bettina Quelle: Martin Grzembke
Axel mit druckfrischer Vereinszeitung
Axel mit druckfrischer Vereinszeitung Quelle: Martin Grzembke

Für Samstag, den 10.03.2018 hatte der Vorstand des Gymnasial-Turn-Ruder-Vereins Neuwied 1882 e.V. (GTRVN) zur Jahreshauptversammlung 2018 ins Bootshaus am Pegelturm eingeladen. Mit 55 Teilnehmerinnen und Teilnehmern platzte der Vereinsraum förmlich aus allen Nähten. Auch wenn Vereinsvorsitzender Christoph Grzembke schon jahrzehntelange Routine in der Berichterstattung vor seinen Mitgliedern aufweisen kann, so war die diesjährige Versammlung auch für Vorstandsprofi Grzembke ein Novum. Nach jahrelangem Bekleiden des Amtes als stellvertretender Vorsitzender für den aktiven Sportbereich war er im letzten Jahr ins höchste Vorstandsamt, nämlich zum 1.Vorsitzenden des Gesamtvereins gewählt worden. In dieser neuen Rolle begrüßte er die zahlreich erschienenen GTRVN-Mitglieder und durfte sogleich 22 Ehrungen für langjährige Vereinsmitgliedschaft vornehmen.

Das Thema des demografischen Wandels spiegelt sich zunehmend in der Mitgliederstruktur des GTRVN wider. Früher war es eine Besonderheit, Mitglieder für 40-jährige Vereinstreue zu ehren. Knapp die Hälfte der in diesem Jahr anstehenden Ehrungen erfolgte für 50-, 60- und 65-jährige Vereinszugehörigkeit. Eine Auszeichnung für 25-jährige Mitgliedschaft erhielten die GTRVN-Mitglieder Thomas Breuer, Christoph Duwe, Jürgen Faust, Ingrid Kaltenborn, Tim Kaltenborn, Eva Born und Angelika Wegen. Für 40-jährige GTRVN-Treue wurden Stefan Holzapfel, Alexander Pierdolla, Peter Matery, Luzia Noll und Christian Schultze ausgezeichnet. Volker Schellewald wurde für 50 Jahre GTRVN-Mitgliedschaft geehrt. Ernst Bergner, Franz-Xaver Brock, Dieter Kunz, Klaus Lampert und Dieter Orlikowski konnten mit 60-jähriger Mitgliedschaft aufwarten. Den Mitgliedern Klaus Dieter Huth, Ulrich Huth, Günter Möhl und Rolf Morgenstern wurde für 65-jährige Vereinszugehörigkeit gedankt. Die Tatsache, dass einige der älteren Jubilare auch heute noch ins Ruderboot steigen, dürfte belegen, dass es sich beim Rudersport um eine der gesündesten Sportarten handelt, die man auch im Seniorenalter noch ausüben kann.

Nach dem umfangreichen Ehrungsprogramm berichtete Vereinsvorsitzender Christoph Grzembke über Ereignisse und Erfolge des Ruderjahres 2017, die gekrönt wurden von einer Bronze- und einer Goldmedaille, die Lukas Effert bei den Deutschen Juniorenmeisterschaften für den GTRVN einfuhr. Die seit einem Jahr im Amt befindliche Vorstandsmannschaft ist dabei, organisatorische, verwaltungstechnische und kommunikative Strukturen des GTRVN zu erneuern und effizienter zu gestalten. Christoph Grzembke dankte einigen Mitgliedern für ihr besonderes Engagement im vergangenen Ruderjahr und appellierte an alle Mitglieder, sich aktiv in die Vereinsarbeit einzubringen und die Vorstandsarbeit zu unterstützen.

Im Anschluss referierte Sebastian Sterr als stellvertretender Vorsitzender Sport über die sportlichen Aktivitäten des vergangenen Jahres. Insgesamt wurde im Kalenderjahr 2017 eine Kilometerleistung von 53.120 Ruderkilometern erbracht. Hiervon entfallen 24.387 km auf ein- und mehrtägige Ruderwanderfahrten. Neben 13 Siegen im Rennruderbereich war der GTRVN 2017 auch im Marathonruderbereich mit 8 Siegen ausgesprochen erfolgreich. Jugendvorsitzender Niklas Rink informierte sodann über die Aktivitäten der Jugendabteilung und gab einen Ausblick auf die für das Jahr 2018 geplanten Kinder- und Jugendprojekte des GTRVN. Dieter Kunz als stellvertretender Vorsitzender für Finanzen und Verwaltung sorgte im Kalenderjahr 2017 für eine Fortführung der soliden Finanzverwaltung des im vergangen Jahr ausgeschiedenen langjährigen Geschäftsführers Klaus Dalpke. Die Kassenprüfer Patrik Sassin und Christian Kaske konnten eine ordnungsgemäße Fortführung der Vereinsgeschäfte bestätigen, so dass aufgrund ihrer Empfehlung, eine Entlastung des Vorstands erfolgen konnte.

Zum Ende der Versammlung brachte Zeitungsmacher Axel Gundlach die druckfrische Ausgabe der GTRVN-Vereinszeitung in Umlauf. Auf 70 Seiten kann der geneigte Leser nun nahezu alle Vereinsaktivitäten des Kalenderjahres 2017 einschließlich Bildmaterial nachlesen und -schauen. Wer es gerne farbenfroh und aktuell hat, kann sich außerdem jederzeit auf der Vereinshomepage www.gtrvn.de über Termine und aktuelle Aktivitäten des GTRVN informieren.

Bettina Grzembke