Sie befinden sich hier:

Regatten in Krefeld und Essen

Der Vierer beim fliegenden Start
Der Vierer beim fliegenden Start Quelle: Alge Kaltenborn
Luka nach dem Start
Luka nach dem Start Quelle: Alge Kaltenborn
Die siegreichen Fünf
Die siegreichen Fünf Quelle: Alge Kaltenborn

Das Trainingslager in Limburg der 13/14 jährigen Ruderer trägt erste Früchte.

Am Samstag dem 21.4. starteten die jungen Ruderer bei strahlendem Sonnenschein auf der Kinderregatta auf dem Elfrather See in Krefeld zur 3-km-Langstreckenregatta im Renndoppelvierer in der Besetzung Philipp Dreier , Gerrit Schäfer, Max Horn, Jannik Hillen und Steuermann Luka Hein und konnten die Gegner aus Dortmund hinter sich lassen.

Im Leichgewichtseiner über die gleiche Streckenlänge reichte es für Luka im Anschluss an des 4er Rennen nicht ganz zum Erfolg. Da die Ergebnisse erst nach Abschluss des Regattatages erstellt wurden, und die Medaillenvergabe erst am darauffolgenden Sonntag erfolgte, mussten wir leider ohne die begehrten „Radadellchen“ nach Hause fahren. Die Medaillen sollen zugeschickt werden.

Der Erfolg im Mannschaftsboot erzeugte am folgenden Trainings-Montag einen spürbaren Motivationsschub bei den Jungs. Nun sind wir gespannt was die nächste Regatta in Offenbach am 6.Mai bringt. Hier gehen sie im 4er mit Stm., im Doppelzweier und im Einer über die 1000-m-Strecke an den Start.


Neben den jüngsten Ruderern hat sich auch Lukas mit seinem Partner Julius Lingnau (Bonner RG) im Wortsinn in die Riemen gelegt. Auf dem Baldeneysee stand bei besten Bedingungen die Leistungsüberprüfung der A Junioren im Zweier Ohne auf dem Programm. Die beiden erreichten in Summe den 11. Platz bei über 40 gestarteten Booten.

Basierend auf den Ergebnissen der Zweier und den bisherigen Trainingseindrücken wurden durch Bundestrainerin Sabine Tschäge dann Besetzungen für Vierer ohne Steuermann gesetzt.
Hier fuhren Julius und Lukas gemeinsam mit Patrick Schlötel und Patrick Pott aus Minden auf den sechsten Platz. Der Vierer wird in dieser Besetzung auch in München auf der Internationalen DRV-Juniorenregatta am ersten Maiwochenende starten.

Alge Kaltenborn/Stefan Kunz