Sie befinden sich hier:

Schnuppertag am Bootshaus für WHG-Schüler


Luisa Jäger und Lukas Kurpjuhn haben in der ersten Schulwoche die „Kleinen“ am WHG im Sportunterricht besucht und Rudern als Sportart vorgestellt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: aus den fünften und sechsten Klassen kamen etwa 20 Kinder mit Ihren Eltern zum Schnuppertag ans Bootshaus.

Die Kinder wurden in einem „Rundkurs“ durch das Bootshaus und zur Pritsche geführt. Die Gruppen wurden von Jugendlichen und jungen erwachsenen Vereinsmitgliedern geführt. Neben dem Bootsmaterial, dem Kraftraum, der Vorstellung von Rudern als Leistungssport und dem Vereinsraum war der Höhepunkt natürlich das Proberudern auf dem Rhein.


Ein Bericht mit Bildern findet sich auf der Homepage des Werner-Heisenberg-Gymnasiums:
http://whg-neuwied.de/index.php/wissen/gesellschaftswissenschaftlich/sport/item/1217-schnupper-rudern-beim-gtrvn

Die interessierten Kinder werden am kommenden Dienstag in Altwied erwartet. Hier wurde das Betreuerteam kurzfristig aufgestockt, um den erhöhten Bedarf an Ausbildern zu decken.

Ich danke allen, die in der Vorbereitung und der Umsetzung des Schnuppertags mitgeholfen haben und jetzt in Altwied unterstützen. Das ist eine tolle Teamleistung, die mir zeigt, dass wir vieles erreichen können – wenn wir es gemeinsam anpacken.

Die Verbindung des GTRVN zum WHG ist etwas Besonderes – das wollen wir wieder mehr mit Leben füllen. Daher geht ein besonderer Dank an den Schulleiter Marcus Kurz und den Leiter der Ruder-AG der Schule Marco David, die uns kurzfristig und unkompliziert die Besuche in den Sportstunden ermöglicht haben. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit!

Stefan Kunz