Sie befinden sich hier:

Griechischer Abend

Vorspeisenteller Betsina
Vorspeisenteller Betsina Quelle: Bettina + Martin Grzembke
Grillfleisch nach Matinakis Art
Grillfleisch nach Matinakis Art Quelle: Bettina + Martin Grzembke
Martinakis
Martinakis Quelle: Bettina + Martin Grzembke
Leoniedische Joghurtspeise
Leoniedische Joghurtspeise Quelle: Bettina + Martin Grzembke
Es schmeckt!
Es schmeckt! Quelle: Bettina + Martin Grzembke

Nachdem sich der Wunsch des 1.Vorsitzenden, einen Festausschuss zu gründen, der sich verantwortlich um die Festivitäten des GTRVN und um die Vereinsabende kümmert, noch immer nicht erfüllt hat, hatten einige wenige Menschen aus seinem näheren Umfeld die Idee, ihn zumindest an einem Freitagabend im Jahr zu entlasten.

Bereits in den Jahren 2013 und 2016 hatte es einen griechischen Abend auf der Bootshausterrasse gegeben. Um den Dreijahresrhythmus nicht zu durchbrechen, wurde am 06.09.2019 wieder zu einem Vereinsabend auf Griechisch eingeladen. Der erste griechische Abend fand übrigens im Jahr 2013 auch am 06.09. statt!

Im Anschluss an das Freitagsrudern fanden sich 30 Fans der griechischen Küche in der Bootshaus-Taverne „Xembke“ ein, um sich die am Nachmittag vorbereiteten Köstlichkeiten bei griechischer Musikuntermalung munden zu lassen. Gestartet wurde mit dem griechischen Vorspeisenteller „Betsina“, an den sich nahtlos der griechische Ruderersalat anschloss. Inzwischen hatte der Chef de Cuisine seine Spezialität, den „Grillteller Martinakis“, mediterran gewürztes, butterzart gegrilltes Schweinefilet, zubereitet. Als vegetarische Alternative wurden von Heiner hergestellte Lamberzinische Zuchini-Bratlinge angeboten. Zum Abschluss konnte man sich dann die Leoniedische Joghurtspeise mit Honig und Walnüssen munden lassen.

Wer das alles geschafft hatte, hatte sich seinen Ouzo redlich verdient! Für die Harzigen unter den Teilnehmern war selbstverständlich auch für echten griechischen Retsina gesorgt.

So klang ein schöner Spätsommerabend auf der Bootshausterrasse aus, möglicherweise einer der letzten Abende des Sommers 2019, an dem die Terrasse genutzt werden konnte. Sowohl den Veranstaltern des griechischen Abends als auch den Teilnehmern hat es großen Spaß gemacht. Ich glaube, auch Christoph hat es genossen, einmal nicht für das leibliche Wohl seiner Vereinsfamilie verantwortlich zu zeichnen. Bevor es in drei Jahren den nächsten griechischen Abend geben wird, stehen noch viele Vereinsabende an, die darauf warten, von kreativen Vereinsmitgliedern (mit)gestaltet zu werden.

Bettina Grzembke