Sie befinden sich hier:

Gourmet-Abend 2019

Ein Blick auf die Vorspeisen
Ein Blick auf die Vorspeisen Quelle: Axel Gundlach
Gourmets inklusive authentischer 70er-Frisuren
Gourmets inklusive authentischer 70er-Frisuren Quelle: Axel Gundlach
Ausgelassene Stimmung zu den Klängen von YMCA
Ausgelassene Stimmung zu den Klängen von YMCA Quelle: Axel Gundlach
Die Köchinnen Constanze, Irmi und Andrea
Die Köchinnen Constanze, Irmi und Andrea Quelle: Axel Gundlach
Der leckere Nachspeisen-Teller
Der leckere Nachspeisen-Teller Quelle: Axel Gundlach
Das jugendliche Service-Personal
Das jugendliche Service-Personal Quelle: Axel Gundlach
Martin Rummel dankt den Gastgeberinnen
Martin Rummel dankt den Gastgeberinnen Quelle: Axel Gundlach

Gourmet-Abend inklusive Zeitreise in die 70er

Der Gourmet-Abend zählt zu den beliebten Traditionsveranstaltungen beim GTRVN. Dieses Jahr fand der Gaumenschmaus an Allerheiligen statt. Das Räumchen war wieder bis auf den letzten Platz belegt, was die Beliebtheit dieses Events mal wieder eindrucksvoll bestätigte. Durch die Ausweitung des Kraftraums verbunden mit dem Abbau der alten Küche sind die Bedingungen für die Köche nicht einfacher geworden. Trotzdem gelang es den drei Köchinnen Constanze, Andrea und Irmi auch dieses Jahr wieder, trotz improvisierter Küche ein mehrgängiges Menü zu zaubern. Der Dank gilt allen helfenden Händen, die im Kraftraum für eine temporäre Küche gesorgt haben.

Schon im Vorfeld sickerte die Information durch, dass das diesjährige Thema des Gourmet-Abends die 70er Jahre sind. Einzelne Vereinsmitglieder hatten sich sogar frisurentechnisch diesem Thema angepasst. Bevor es in das Räumchen ging, wurden die Gäste von den Gastgeberinnen mit einem kalten Buffet begrüßt, darunter waren solche 70er-Klassiker wie ein großer Käsewürfel, Krabben-Cocktail und eine gehaltvolle Bowle mit Früchten und Waldmeister-Götterspeise.

Im Räumchen folgten dann als nächste Gänge eine Käsesuppe im Krustenbrötchen, ein Hähnchen-Schicht-Salat mit Bacon, ein Filet-Orangen-Topf an Kartoffelpüree sowie zum Abschluss ein Birnen-Kartoffelpuffer mit Brombeerragout, Kalter Hund mit Erdnüssen und Tonkabohne sowie Aprikosen-Parfait mit Basilikumsauce, wobei einige Speisen aus den 70er Jahren durchaus modern interpretiert wurden.

Die kulinarische Zeitreise wurde passend mit Hits der 70er Jahre untermalt. Bee Gees und Kollegen sorgten für prächtige Stimmung, Höhepunkt war sicherlich der Village People-Klassiker YMCA, der viele Vereinsmitglieder mitriss. Wer wollte, konnte dann den Abend noch mit einem Orangen-Ouzo abrunden.

Der Dank für einen wieder einmal gelungenen Abend gilt dem jugendlichen Service-Personal für den reibungslosen Ablauf sowie Constanze, Andrea und Irmi für den großen Einsatz. Martin Rummel bedankte sich am Ende im Namen aller Anwesenden bei den drei Köchinnen mit einem kleinen Weinpräsent. Und er wagte schon einmal einen Ausblick auf das nächste Jahr. Dann sind wieder als Gastgeber Martin, Michael und Christian an der Reihe. Die Planungen laufen bereits. Es wird gemunkelt, dass das Thema dann irgendwas mit Alkohol ist. Lassen wir uns überraschen.

Axel M. Gundlach